Fest Kulturpflanze im Februar 2011 in Iphofen

(Dritter bundesweiter Saatgutmarkt im Landkreis Kitzingen) Saatgutmarkt, Vorträge, Ausstellungen, Speisen aus historischen Kulturpflanzen etwa 500 Besucher Veranstaltet von Open House und VEN.
Aber warum laden wir zu einem Saatgutmarkt ein?

Weil ein zentrales Thema in der globalisierten Welt ist Ernährungssicherheit. Saatgut ist die Grundlage unserer Ernährung. Die sogenannten modernen Züchtungsverfahren, wie F1 Hybriden und Argogentechnik, aber auch Gesetze und Patente haben zu einer Verarmung der Kulturpflanzenvielfalt geführt. In den letzten 100 Jahren hat sich dieses Kulturerbe von Generationen auf 1/4 reduziert. Die seit Jahrtausenden bewährte Züchtung durch beobachten, auslesen und tauschen trat in den Hintergrund. Saatgut und Vorträge standen beim Fest der Kulturpflanze im Zentrum, Ausstellungen und Kulinarisches rundeten die Veranstaltungen ab. Einerseits erlangten regionale Akteure im Bereich Nutzpflanzenvielfalt in einer breiten Öffentlichkeit eine größere Bekanntheit, andererseits kamen deutschlandweit aktive Saatgutanbieter, Initiativen wie Betriebe in den Landkreis, und verankerten so deren Arbeit stärker im öffentlichen Bewusstsein. Wir möchten dem Bedürfnis der Menschen die Sortenvielfalt wieder selbst in die Hand zu nehmen gerecht werden. Eine Bewegung anzustoßen, selbst aktiv zu werden und Kulturpflanzenvielfalt im Sinne eines Gemeinschaftsprojektes zu beleben ist unser Ziel.



zurück